Beerensträucher & Aronia schneiden

Aronia werden im Winter nach der Ernte geschnitten

Wie bei allen Ziergehölzen gilt auch bei Beerensträuchern wie der Aronia: Einen richtigen Zeitpunkt zum Schneiden gibt es nicht. Erfahrene Gärtner wissen, dass man blühende Sträucher kurz nach dem Verblühen zurückschneidet. Die Aronia gehört zu den Frühjahrsblühern, aber damit sie im Herbst Früchte trägt, darf sie vorher natürlich nicht geschnitten werden.

Wenn man also einen ungefähren Zeitpunkt definieren will, dann sind es die Monate zwischen Spätherbst und dem kommenden Frühjahr. Dies ist auch die Zeit, in der bei Johannisbeeren, Himbeeren und Stachelbeeren Hand angelegt werden sollte. Dünne und schwache Triebe werden bei allen Beerensträuchern entfernt. Die einen werden mehr, die anderen weniger rigide gekürzt. Typisch ist die unterschiedliche Behandlung von jüngeren und stärkeren Trieben: Bei der Stachelbeere werden vorjährige Triebe halbiert und die Seitentriebe auf eine Handbreite reduziert.

Rückschnitt bei Himbeeren und Brombeeren

Bei herbsttragenden Himbeeren sollten im Februar bis März alle Ruten bis zum Boden gekürzt werden. Bei sommertragenden Himbeeren und Brombeeren gilt dies nur für Triebe, die Beeren getragen haben. Es bleiben lediglich die Jungtriebe übrig, welche mitunter zu stützen sind, damit sie den Winter (mit Wind und Schnee) überstehen. Vorsicht: Manche Obstgehölze wie die Kirsche sind an den Schnittstellen frostempfindlich. Dies ist bei der Aronia kein gravierendes Problem - sie kann auch mitten im Winter verschnitten werden.

Aronia-Strauch schneiden

Der Schnitt wird bei ihr jeweils knapp oberhalb einer Knospe angesetzt. Bei gestandenen Sträuchern steht es frei, wie umfangreich die Kürzung ausfällt. Bei frisch gepflanzten Sträuchern erfolgt der Rückschnitt am besten unmittelbar und die Triebe werden auf einen halben Meter eingekürzt. Sich kreuzende oder ineinander verästelnde Triebe sind zu trennen. Wichtig ist, dass im Zentrum des Strauchs ein Leittrieb gelassen wird.

Nach dem Pflanzschnitt kann die Aronia lange sich selbst überlassen bleiben, da sie nicht dazu neigt, über die Maßen zu wuchern. Insofern ist sie im Vergleich zu herkömmlichen Beerensträuchern sehr pflegeleicht. Ein weiterer Grund, sich für sie zu entscheiden!